Saar dominiert gegen Diefflen

Es gibt solche Spiele, da weiss man schon sehr genau im Vorfeld: Das könnte ein sehr geiler Nachmittag bzw. Abend werden. Im Besonderen wenn hier zwei Vereine aufeinander treffen, die sich in den vergangenen Jahren nicht immer unbedingt und tja wie soll ich es beschreiben: Gemocht haben?!

Das liegt jetzt weniger an meinen Buddies der „Dirty old bhoys“ sondern eher an der anderen Seite. Gefeiert wird trotzdem immer. So mal mehr oder weniger freudig.

Stellt euch einfach mal folgende Situation vor: Der SV Saar 05 war vor zehn – fünfzehn Jahren im Arsch. So richtig. Voll Kanne wurde

SV Saar 05 gegen FV Diefflen

der Verein gegen die Wand gefahren. Das hatte zur Folge, dass man während 1,5 Jahren nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen konnte oder wollte und komplett von unten in der Kreisliga anfangen musste. Mit dem Geld hatten die Vorgänger es auch nicht so und somit musste der Verein neu gegründet werden. Auch noch.

Nach bzw. seit der Neugründung der Fußballabteilung läuft es richtig gut. Die Ergebnisse stimmen im Großen und Ganzen und die Kohle wird pünktlich gezahlt. Lieber weniger zahlen, dafür pünktlich ist das Credo. Hinzu kommt, das hier in Saarbrücken der 1 FC Saarbrücken das Maß aller Dinge ist und Saar eher überall anders erfolgreich war denn Fußball war oder ist.

Die „Alten“ haben auch irgendwo ihren Teil zu beigetragen, sonst würden wir nicht Saar-Prolethen beschimpft werden.

Was solls. Nun ist da auf der anderen Seite der FC Diefflen. Ein „Vorort“-Verein aus Dillingen, die seit Jahr und Tag mit dem leben müssen was sie haben und aufgrund der Lage etc nicht mit anderen Vereinen mithalten können. Da ist der neuerliche Aufstieg in die Oberliga schon eine Sensation.

Tja und wenn wir gegen die spielen, passieren immer wieder mal komische Sachen. Wir können nicht gewinnen, steigen nicht auf. Die spielen bei uns und müssen nach der Niederlage absteigen. In der Halle, anderes Thema. Und auf dem Feld sind die Spiele seitens ausgeglichen. Immer ist eine Mannschaft gefühlt überlegen.

So verhieß das Duell auf dem Kieselhumes Action pur. Zumal Diefflen immer ein paar Zuschauer mitbringt, so dass hoch philosophische Gespräche garantiert sind.

Nur nicht dieses Mal, da wir alle Tore geschossen haben. Diefflen konnte oder wollte keine Chance erspielen und hat wie ein Absteiger gespielt. Daher verwundert das Endergebnis von 5:1 nicht. Damit waren die noch sehr gut bedient.

Was hingegen gar nicht geht sind die Kommentare gegen den Schiedsrichter oder gar gegen uns. Was können wir dafür, das die Roten einen rabenschwarzen Tag erwischten?

Nun, in der kommenden Saison wird es so richtig interessant. Da beide Vereine sich dann in der Liga etabliert haben und wohl nichts mit dem Auf- als auch dem Abstieg zu tun haben werden.

Bilder rund um das Spiel: